Tag: Brennstoffzelle

Brennstoffzellen-Automobile bei VW – Volkswagen überlässt Japanern den Vortritt Teil 2

Quelle: wikipedia.de

Quelle: wikipedia.de

Während Hersteller wie Toyota, Hyundai oder Honda bereits konkrete Zukunftsplanungen vorweisen können, was die Produktion von Brennstoffzellen-Automobilen anbelangt, ist bei deutschen Automobilkonzernen noch kaum etwas von Begeisterung zu verspüren. Lediglich Daimler versucht sein Glück, hat die ersten offiziellen Planungen aber erst einmal auf nach 2017 verschoben. BMW hat sich mittlerweile fast vollständig aus dem Rennen verabschiedet und die eher sichere Variante gewählt und bemühen sich um eine Kooperation mit Toyota. Weiterlesen

Brennstoffzellen-Automobile bei VW – Volkswagen überlässt Japanern den Vortritt Teil 1

Quelle: wikipedia.de

Quelle: wikipedia.de

Volkswagen ist allgemein dafür bekannt, überall vorne mitmischen zu wollen. Am besten natürlich direkt an erster Stelle, wenn es um Sachen Automobilität geht. Anders sieht dies nun aber bei der zukunftsweisenden Technik der Brennstoffzelle aus. Hier ist aus VW-Kreisen zu hören, dass Volkswagen gar kein Interesse daran hat, vorne mitzumischen. Eine nicht ganz undiskutable Entscheidung.
Weiterlesen

Keine Brennstoffzelle für Volkswagen Automobile

Quelle: wikipedia.de

Quelle: wikipedia.de

Der Wolfsburger Automobilkonzern ist sicherlich nicht bekannt, Trends schnell in ihre Marketingstrategie zu integrieren. Und dies zeigt sich auch beim großen Umweltthema „Brennstoffzelle“. Auch hier bewahrt VW die Haltung und setzt im Gegensatz zur großen Konkurrenz eher auf Abwarten. Volkswagen Automobile mit Brennstoffzelle wird es in naher Zukunft erst einmal nicht geben.

Skepsis gegenüber Wasserstoffauto hält sich hartnäckig

Gegenüber einem angesehenen Online-Portal äußerte sich jüngst der Forschungschef von Volkswagen zum Thema Wasserstoffauto. Wenn überhaupt, sei dies für VW erst im nächsten Jahrzehnt ein Thema. Bis 2020 wolle der Konzern zwar in der Lage sein, Brennstoffzellen als Energiequelle für seine Fahrzeuge zu nutzen, konkrete Planungen für Wasserstoffautomobile gäbe es derzeit jedoch nicht, so Jürgen Leohold.

Gründe für diese eher ablehnende Haltung nannte der Forschungschef ebenfalls. Zum einen stehen zwar die Umweltfreundlichkeit der Brennstoffzelle außer Frage, jedoch sieht er aktuell noch Probleme bei der Infrastruktur des Rohstoffs Wasserstoff. Zudem sei es fraglich, inwieweit das Gas sich überhaupt umweltfreundlich herstellen ließe. Somit müssen Volkswagen aktuell noch warten, bis die hochmoderne Antriebstechnik auch bei ihnen integriert werde.

Andere Fahrzeughersteller deutlich innovationsfreudiger

Bei anderen, konkurrierenden Fahrzeugherstellern sieht die Innovationsfreudigkeit jedoch ganz anders aus. Besonders bei japanischen Herstellern steht die Brennstoffzelle hoch im Kurs. So haben Honda und auch Toyota angekündigt, bereits 2015 ein serienmäßiges Automobil auf den Markt zu bringen, dessen Antriebstechnik auf der Brennstoffzellentechnologie beruht. Bei Hyundai ist es aktuell sogar bereits möglich, solch eine Fahrzeugserie zu leasen. Bei anderen Herstellern wie Nissan oder BMW, Ford und Daimler ist die Planung zumindest soweit fortgeschritten, dass sie ab 2017 mit der Brennstoffzelle als Antriebstechnik planen.

Planungen zum E-Automobil sind konkreter

Doch als zukunftsorientiertes Unternehmen ist Volkswagen modernen Antriebstechniken gegenüber natürlich nicht verschlossen. So sagte Leohold voraus, dass es bei Volkswagen wohl bereits in 10 Jahren kein Automobil mehr geben werde, das nicht zumindest in Teilen über einen elektrischen Antrieb verfügt. Dies gilt sowohl für die Pkw als auch für die Nutzfahrzeuge. Elektro- und Hybridtechnik steht demnach weiter hoch im Kurs und ist die große Antriebstechnik der nahen Zukunft.

© 2017 Wolfsburger Originale

Made with ♥ in BerlinUp ↑