Tag: A3 Sportback

Der Audi A3 Sportback – die optionale Oberklasse Teil 3

Quelle: wikipedia.de

Quelle: wikipedia.de

Bis zu 4000 Umdrehungen in der Minute garantieren ein Drehzahlspektrum, welches den bescheiden bemessenen Hubraum doch gut kompensieren kann. Die 105 PS entfalten vor allem ab 200 Umdrehungen ihre Leistungsfähigkeit, tiefere Drehmomente mag der Audi eher nicht so gern. Dass der A3 Sportback kein Sportwagen ist, dürfte mittlerweile jedem bewusst geworden sein. Er ist die Alternative mit Klasse zum Golf. Nichtsdestotrotz ist der Fahrer auch mit diesem Audi flott unterwegs.

Weiterlesen

Der Audi A3 Sportback – die optionale Oberklasse Teil 2

Quelle: wikipedia.de

Quelle: wikipedia.de

Im Audi A3 Sportback dürfen Fahrer auf einen Vierzylinder zurückgreifen, der den ansonsten standesgemäßen Sechszylinder der Oberklasse ersetzt. Während Leistung und Design dem ursprünglichen A3 nachempfunden sind und sich nicht verändern sollen, sinkt allerdings der Verbrauch. Die geringere PS-Zahl wird wohl auch nur echten Sportfans auffallen. Für die Masse reicht dies allerdings aus. Downsizing heißt dieses Konstrukt, was in der Automobilindustrie bereits mehrfach erfolgreich angewandt wurde. Beim A3 wird dies allerdings etwas schwieriger, da der Vierzylinder in der Kompaktklasse nahezu alternativlos ist. Und so muss Audi ganz einfach den Hubraum reduzieren, um den Zwiespalt zwischen Sportlichkeit auf der Landstraße und Sparsamkeit in der Stadt auch erfolgreich umsetzen zu können.

Weiterlesen

Der Audi A3 Sportback – die optionale Oberklasse Teil 1

Quelle: wikipedia.de

Quelle: wikipedia.de

Zwar zählt sich der Audi A3 Sportback grundsätzlich in die Kompaktklasse, das ändert allerdings nichts daran, dass seine Einrichtung auch problemlos in der Oberklasse mithalten könne, zumindest wenn das dementsprechende Zusatzpaket bestellt wird. Dennoch gibt es auch kleine Mängel. Ein ausführlicher Blick gibt Aufklärung.

Weiterlesen

© 2017 Wolfsburger Originale

Made with ♥ in BerlinUp ↑